Herausgeber: Universität Regensburg Institut für Kunsterziehung

Johanna Strobel

Johanna Strobel ist eine der beiden Gewinnerinnen des kunst.preis 13. Ihre großformatigen Ölmalereien überzeugten die Jury nicht nur durch
den raffinierten Einsatz ihrer bildnerischen Mittel, sondern auch durch die subtile Entrückung der dargestellten Realität.
In ihrer Serie „draußen im Dunkel“ arbeitet sie mit Fotos, die sie malerisch verfremdet. Bereits die Fotografien werden sorgsam, mit Blick auf die gestalterische Absicht ausgewählt. Die darauf gezeigten Personen stehen oder sitzen mit dem Rücken zum Betrachter. Das kalkulierte Nichtwissen über Identität und Kontext der agierenden Protagonisten, schafft eine anonyme Distanz zum Dargestellten und macht die Szene fremd und rätselhaft. Dieser Eindruck wird durch die monochrom schwarzen Hintergründe verstärkt. Auf der einen Seite negieren sie den tatsächlich dargestellten Raum und wirken wie eine Grenze, die den Betrachter hindert das Bild zu betreten. Auf der anderen Seite eröffnet das Schwarz den Raum für die Vorstellungskraft. Das Bild „draußen im Dunkel 1“ steht exemplarisch für die eindringliche Wirkung, die Johanna Strobels Malereien auf den Betrachter ausüben. Die gesamte Szene scheint nicht nur nach rechts aus dem Bild zu gleiten, sondern durch das Fehlen eines Untergrundes in einem kosmischen Nichts zu schweben. Die drei dargestellten Personen werden vom schwarzen Umraum eingehüllt. Ihre Blicke sind vom Betrachter abgewendet und konzentrieren sich auf die Dunkelheit hinter ihnen. Der leere, monochrom schwarz gestaltete Bildraum wird durch die Blicke und Gesten des Personals für den Betrachter mit Leben erfüllt. Jedoch wird dieses Leben nicht fassbar. Es bleibt imaginär und unergründlich. Der schwarze Schleier erzeugt ein Unbehagen. Was verbirgt sich hinter der Dunkelheit? Das Bild selbst gibt keine Antwort, der Betrachter wird dabei unterstützt, seine eigenen Vorstellungen und Unsicherheiten in die Finsternis zu projizieren.
-Institut für Kunsterziehung-
Sprache:deutsch
Bandzählung:2
Auflage:1
Beigaben:30 s/w Illustrationen
Einbandart:geheftet
Seitenzahl:32
Format:21 x 27 cm
Gewicht:147 g
Lieferbarkeit:Vergriffen
ISBN:978-3-86845-114-6