Christian Locher

Integriertes Management von Geschäftsprozess- und IT-Risiken

Produkte und Prozesse von Banken haben im Branchenvergleich die höchste Informationsintensität, die in einer sehr hohen Abhängigkeit von Informationstechnologie (IT) resultiert. Das Management der IT in Banken hat damit wesentlichen Einfluss auf Kosten, Risiken und Qualität der Leistungserstellung. Die komplexen Beziehungen zwischen technischen Fragestellungen und Betriebsprozessen in der IT sowie der Angemessenheit der IT-Applikationen zur Abwicklung von Geschäftsprozessen sind gleichzeitig der größte Risikofaktor, den es durch das operationelle Risikomanagement zu untersuchen
gilt. Genau hier liegen die Grenzen bestehender Verfahren, die sichhauptsächlich auf isolierte Aspekte der Technik oder der Prozessanalyse konzentieren und durch gewachsene Organisationsstrukturen wahrgenommen werden.
Die noch offene Herausforderung in der betriebs- und bankwirtschaftlichen Forschung besteht darin, diese komplexen Beziehungen zu untersuchen und im Kontext einer Folgenabschätzung Empfehlungen auszusprechen. Hierbei ist auch der Status Quo unter Berücksichtigung der rechtlichen Anforderungen auf Angemessenheit zu untersuchen. Schließlich sollen keine einzelnen, voneinander isolierten Handlungsvorschläge gegeben werden, sondern ein Referenzmodell geschaffen werden, anhand dessen eine systematische organisatorische und methodische Entwicklung vom Status Quo zum Zielmodell erfolgenen kann. Der Band bietet hierzu eie umfassende und nachvollziehbare Darstellung.
Sprache:deutsch
Bandzählung:19
Auflage:1
Beigaben:67 s/w Illustrationen, 27 Tafeln
Einbandart:Broschur klebegebunden
Seitenzahl:304
Format:15,5 x 23,5 cm
Gewicht:564 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
ISBN:978-3-930480-85-2
24,90 €in den Warenkorb legen ...!