Herausgeber: Martin Dallmeier, Hermann Reidel, Eugen Trapp

Wider die Vergänglichkeit

Theorie und Praxis von Restaurierung in Regensburg und der Oberpfalz. (Beiträge des 19. Regensburger Herbstsymposions für Kunst, Geschichte und Denkmalpflege vom 19. bis 21. November 2004)

Seit wann und warum eigentlich restauriert man in Regensburg und seiner Umgebung Baudenkmäler und Kunstwerke? Wie haben sich die Methoden des Restaurierens im Lauf der Zeit verändert, etwa von der Purifizierung des Regensburger Domes im 19. Jahrhundert bis zur Konservierung historischer Oberflächen im 20. und 21. Jahrhundert?
Im Rahmen des 19. Regensburger Herbstsymposions für Kunst, Geschichte und Denkmalpflege (2004) wurden erstmals systematisch Bau- und Kunstwerke aus Regensburg und der Oberpfalz unter dem Aspekt ihrer Restaurierungen untersucht. Zehn dieser Beiträge sind nun in diesem reich bebilderten Band vereinigt und machen ihn so zu einer Anleitung, unsere Denkmäler mit einem neuen, prüfenden Blick zu sehen.

Aus dem Inhalt: Eugen Trapp: Restaurierung und Restauration - Die Wiederherstellung historischer Werte; Martin Dallmeier: Der Historische Verein für Oberpfalz und Regensburg und die Denkmalpflege; Hermann Reidel: Von der Profanierung zum Kultbau - Beispiele aus Regensburg und der Oberpfalz; Richard Strobel: Die freie Verfügbarkeit des Originals; Achim Hubel: Der Regensburger Dom und seine Restaurierungen im überregionalen Vergleich; u.a.
Sprache:deutsch
Bandzählung:6
Auflage:1
Beigaben:64 farb. Illustrationen, 71 s/w Illustrationen
Einbandart:Broschur klebegebunden
Seitenzahl:132
Format:21,5 x 25 cm
Gewicht:439 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
ISBN:978-3-930480-69-2
9,95 €in den Warenkorb legen ...!