Angelika Hofmann

Archäologische Untersuchungen im Bogenberg - Umland, Niederbayern

Beiträge zur Besiedlungsgeschichte, Bd. 13

Die hier vorgelegte archäologische Auswertung befasst sich mit der Besiedlungsgeschichte im Umfeld der Höhenbefestigung auf dem Bogenberg bei Bogen, Landkreis Straubing-Bogen (Niederbayern, 2. und frühes 1. Jahrtausend v. Chr.), die zu den am besten erforschten bronzezeitlichen Höhenbefestigungen Süddeutschlands gehört. Gerade die dem Bayerischen Wald vorgelagerte Umgebung nördlich der Donau galt als weitgehend besiedlungsfrei, was jedoch mit vorliegender Untersuchung widerlegt werden konnte.
Gezielte Surveys, durchgeführt vom Lehrstuhl für Vor- und Frühgeschichte der Universität Regensburg, begleiteten von 1995 bis 1999 die Ausgrabungen auf dem Bogenberg und führten einen deutlichen Fundstellenzuwachs herbei. Die Auswertung der von der frühen Bronzezeit bis in die Urnenfelderzeit ohne Unterbrechung bekannten Fundstellen legt gewisse vom Bogenberg ausgehende Synergiewirkungen mit dem Umland nahe. Parallel zu dem für die Höhensiedlung dokumentierten Nutzungszeitraum, macht sich auch im Umland ein deutlicher Fundstellenzuwachs während der jüngeren Mittel-/Spätbronzezeit sowie der Urnenfelderzeit bemerkbar, was auf dichte Besiedlung schließen lässt.
Sprache:deutsch
Bandzählung:13
Auflage:1
Beigaben:163 Tafeln , 84 s/w Illustrationen
Einbandart:fadengeh. Pappband
Seitenzahl:636
Format:22 x 30,5 cm
Gewicht:2604 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
ISBN:978-3-930480-39-5
34,50 €in den Warenkorb legen ...!